Kodi v18 Leia – Grundeinstellungen – Video Quellen hinzufügen (ab v17 Krypton)

12 Antworten

  1. Mike sagt:

    Vorab es läuft bei mir alles (Raspberry 4) und die Filme liegen auf einer NAS im heimlichen Netzwerk. Was ich überhapt nicht auf die Reihe kriege sind Covers zu den Filmen einzufügen. Ich lege die Covers auf den PI via Windowsrechner und WINSCP Client. Beim Film klicke ich dann auf das „i“ für und wähle das Cover dazu, leider merkt sich Kodi nicht die Einstellung. Was mache ich falsch? Oder anders, wie mache ich es richtig?

    • Mike sagt:

      Hallöchen, erst einmal sorry für die späte Antwort.

      Du hast also Filme und möchtest das Cover manuell hinterlegen? Für die restlichen Informationen nutzt du aber ganz „normal“ die Movie Scraper?
      Wird gar kein Cover angezeigt oder wird ein anderes gezeigt?

      In der Theorie sollte es sogar reichen wenn in dem Ordner in dem der Film liegt (Ich gehe von separaten Ordnern pro Film aus), das cover mit dem namen: folder.jpg gespeichert wird. Dann sollte dieses Cover eigentlich bevorzugt werden.

  2. Weippert sagt:

    Danke für die Hilfe!!! Leider werden meine Film nach einiger Zeit nicht mehr erkannt. „Diese Datei ist nicht mehr verfügbar…. .“ Aber nur bei meinen portablen Festplatten, bei der Festplatte mit Stromanschluss bleiben die Dateien verfügbar. Was mache ich verkehrt?

    • Mike sagt:

      Gerne gerne.

      ZU dem Problem:
      Wir reden von Portablen Festplatten die via USB direkt an dem Gerät angeschlossen werden?
      Werden diese zwischenzeitlich getrennt und neu verbunden?
      Was für ein System benutzt du? Windows? Mac? Linux? FireTV? Android Box?

      Variante 1:
      Eventuell wird die Platte in eine Art Stromsparmodus gesetzt. Und Kodi bekommt sie nicht aufgeweckt.
      Öffne die Festplatte einmal mit deinem Dateiexplorer und prüfe anschließend ob die Datei von Kodi wieder gefunden wird.

      Evtl Funktioniert auch ein abziehen des USB steckers und erneutes anstecken.
      Wenn diese 2 Schritte helfen, müsste man mal schauen ob dein System eine Einstellung bietet dieses Device nicht in den Ruhezustand zu schicken.

      Variante 2:
      Es könnte genau so gut sein das die Festplatte zwischenzeitlich von selbst neu eingehängt wird und dadurch z.B. eine neue Bezeichnung / Pfad innerhalb deines Systems erhält.
      Das könntest du mit Kodi mitteln überprüfen. Dazu nutzt das das eingebaute DebugLogging. (Ich habe 3 Beitrage dazu auf diesem Blog wie man das Logging nutzt)
      1. Trenne die Platten vom System, lösche die quellen von Kodi etc. Also einmal aufräumen. Dann starte den PC neu, starte Kodi und starte das logging. Hänge die Festplatte an und füge die quellen hinzu. Sobald die Quellen hinzugefügt sind einmal einen Datei daraus starten/benutzten. Nun das Logging deaktivieren und die Dateien vom Logging an die Seite speichern. (aus dem Ordner verschieben oder umbenennen)
      2. Kodi so lange nutzen bis das Problem wieder auftritt. Dann das logging nochmal aktivieren und auf die Dateien/Quellen zugreifen. Somit hast du den Fehler geloggt. Loggen beenden und Dateien an die Seite Speichern.
      3. Logging erneut starten, quelle entfernen und neu hinzufügen. Anschließend eine Datei aus der Quelle nutzen. Logging beenden.

      (Du könntest auch nur den 3ten Schritt machen, dieser beinhaltet die vorraussichtlich wichtigste Information.)

      Nun schaut man sich als erstes das Logging vom dritten schritt an.
      In der Datei müsste irgendwo stehen das die Datei nicht mehr verfügbar ist / nicht mehr gefunden wurde. Dort steht bei auf welchem device /pfad sie gesucht wurde.
      Weiter unten müsste irgendwo stehen das du die quelle XYZ entfernt hast. Und kurz darauf das du die Quelle XXX Hinzugefügt hast.
      Wenn der Pfad Laufwerk name nicht an allen 3 Positionen gleich ist, dann liegt das Problem darin das zwischenzeitlich (aus welchem Grund auch immer) das Laufwerk neu/anders initialisiert wurde.

      • Weippert sagt:

        Super!! Schon einmal vielen Dank für deine Mühe.

        Ich benutze Kodi über die xbox, und der Fehler tritt nicht bei der Festplatte auf die über eine externe Stromquelle verfügt. Die beiden anderen Festplatten ohne ext. Stromversorgung(bei denen der Fehler auftritt) bleiben angeschlossen und nach ein paar Tagen, tritt der Fehler auf. Ich suche mal nach der LoggingMöglichkeit… 😉

        • Weippert sagt:

          Ein Abziehen und wieder Anstecken hat den Fehler leider nicht behoben. Kann es sein, dass ich den Fehler einfach umgehen kann indem ich mir eine größere USB-Festplatte mit Stromversorgung zulegen??
          Vielen Dank schonmal …

  3. Carine Durant sagt:

    Gesehene Filme werden plötzlich in der Bibliothek ausgeblendet. Wie kann ich das rückgängig machen, also dass alle Filme angezeigt werden?

    • Mike sagt:

      Hallo Carine,
      dies ist eine Option in den Übersichtslisten.
      Man kann diese Funktion also individuell für Serien oder Filme ein/ausschalten.

      Dazu ruft man z.B. in der Film-Übersicht das Kontextmenü zur Übersicht auf. (Das Menü, wo man auch die Ansicht von Liste in Block oder „Detail“ umstellen kann). Hier sollte es eine passende Option geben um bereits gesehene Dateien anzuzeigen oder auszublenden.

  4. Kai sagt:

    Hallo, wunderbar erklärt, nur habe ich das Problem, dass das Fenster „Inhalt festlegen – Die Eigenschaften der Quelle“ bei mir nicht angezeigt. Der Ordner wird nur als Quelle angezeigt in Kodi, aber nicht indexiert, die Filminfos bleiben bei mir daher auf der Strecke. Eingebunden ist ein Synology NAS via UPnP, Kodi v17 läuft auf einer Xiaomi Mi Box 3. Videos und Musik kann ich abspielen, Fotos werden komischewrweise nicht angezeigt. Kannst Du helden????

  1. 16. Mai 2017

    […] nächster Beitrag -> Kodi Grundeinstellungen – Video Quellen hinzufügen […]

  2. 16. Mai 2017

    […] vorheriger Beitrag -> Kodi Grundeinstellungen – Video Quellen hinzufügen […]

  3. 19. April 2019

    […] Nein, das ist natürlich nicht selbstverständlich. Und Medienquellen sind auch nicht nur Video oder Musik Quellen. Medienquellen sind einfache Verweise auf einen Pfad. Das kann z.B. auch eine URL sein. Und hinter […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.